Fahrradgriffe


Der Kauf von Fahrradgriffen – was muss ich beachten?

Importanz der Fahrgriffe

Es gibt viele ausschlaggebende Unterschiede bei Fahrradgriffen. Heutzutage sind Fahrradgriffe in unterschiedlichen Formen und Größen erhältlich. Tatsächlich sind Lenkergriffe mitunter ein sehr wichtiger Bestandteil des Fahrrades. Ein Fahrradgriff ist ausschlaggebend für das Lenken, Bremsen oder auch nur für das einfache gerade aus Fahren. Die Fahrradgriffe bilden den Kontakt zwischen Fahrrad und Körper, da der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrrad ausschließlich über die Arme behält. Die Qualität der Fahrradgriffe ist also von Priorität.

Verschiedene Modelle der Fahrradgriffe

Erhältlich sind Lenkergriffe in ovalen oder auch in kantigen Varianten. Durch wissenschaftliche Belege ist zu schließen, dass man eckigen Fahrradgriffe besser greifen und halten kann. Dadurch gewährleistet der Lenkergriffe einen gewissen Komfort und mehr Sicherheit. Durch die bessere Kontrolle, wird das Lenken und auch das Bremsen extrem vereinfacht. Dadurch, dass die Lenkergriffe in kantiger Form einen größeren Wiederstand gegenüber den Händen haben, fällt auch das Schalten der Gänge wesentlich leichter. Man kann sich viel besser am Lenker abstützen und diesen somit auch einfacher betätigen. Ebenfalls sind die Plattform- oder auch Flossengriffe. Sie erhöhen den Komfort enorm und sind sogar in der Lage Fehlstellungen in der Hand auszugleichen. Allgemein kommen als Alternative zu Kunststoff auch Gummi oder sogar Kork in Frage.

Fahrradgriffe speziell für Sportler

Für sportliche Fahrer sind Fahrradgriffe in geraden Formen zu empfehlen. Schmalere Fahrradgriffe dieser Art können leicht umfasst werden und somit auch besser gehalten. Ebenfalls wird dadurch eine gewisse Sicherheit vermittelt, die insbesondere auf schwerem Gelände und bei hoher Geschwindigkeit sehr von Vorteil ist. Darunter leidet allerdings der Komfort, da die Dämpfung dieser Lenkergriffe nicht sehr hoch ist.

Materialien der Fahrradgriffe

Auch auf längeren Radtouren sollen Fahrradgriffe einen hohen Komfort gewährleisten, was auf das Material der Oberfläche zu schließen ist. Die Oberfläche der Fahrradgriffe kann aus Schaumstoff oder anderen Kunststoffen bestehen, welche etwas elastischer sind und somit das Gewicht der Hand abfangen. Je nach Belieben kann man Lenkergriffe mit eine höheren Durchmesser wählen, die somit weicher für die Hände sind. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass der Fahrradlenker mit einer leichten Abwinklung zum Körper verläuft und somit eine natürliche Körperhaltung gewährleistet. Genauer erläutert sollte der Lenker sogar erheblich in die Richtung des Fahrers zeigen, damit ein gerader Übergang vom Unterarm zur Hand entsteht. Ist dies nicht der Fall fährt man mit einer falschen Rückenhaltung Rad und trägt im schlimmsten Fall langzeitige Schäden davon.

Preisleistungsverhältnis

Man sollte durchaus einen etwas höheren Betrag in den Kauf von qualitativ hochwertigeren Fahrradgriffen investieren, vor allem, wenn das eigentliche Fahrgerät einem gewissen Qualitätsstandart entspricht. Durch die richtigen Fahrradgriffe wird die Gesundheit des Fahrers gewährleistet und diese sollte auch höchste Priorität haben. Zudem kann man mit durch die entsprechenden Lenkergriffe den Sport ohne zusätzliche Belastungen ausüben und vermeidet