Griffpolster für Kinderwagen

So polstern Sie den Kinderwagen richtig

Die Tage werden wieder länger, das Wetter schöner, die Temperaturen steigen an: Der Frühling ist da. Dazu gehören auch Spaziergänge mit der Familie und dem jüngsten Nachwuchs im Kinderwagen. Der Allgemeinheit ist zwar bekannt, dass das Mutter sein ein Vollzeitjob sein kann, weniger verbreitet ist jedoch die Tatsache, dass das Bewegen der Kinderwägen auf Dauer eine Belastung für den Körper, insbesondere für die Handgelenke ist. Die Griffe am Buggy sind schnell abgenutzt und eingerissen. Abhilfe dafür schaffen Griffpolster für Kinderwagen, welche einfach an den beschädigten Griffen des Wagens angebracht werden.

Zweck von Griffpolstern

Natürlich ist der Hauptzweck des Griffpolsters für Kinderwagen die Schonung der Handgelenke. Beim Schieben des Wagens sind die Arme, Hände und primär die Handgelenke dauerhaft stark belastet. In der Regel ist die Handposition von den Müttern so gewählt, dass das Handgelenk stark überdehnt wird. Durch die Griffpolster für Kinderwagen erhöht sich automatisch der Durchmesser des Griffes, wodurch der Benutzer gezwungen ist, die Handposition anzupassen. Viele der heutigen Kinderwagen haben im Auslieferungszustand keinerlei Polsterung – die Griffpolster müssen erst noch zusätzlich erworben werden. Ein weiterer positiver Nebeneffekt des Griffpolsters ist auch die Erhaltung des Wagens, da die eigentlichen Griffe schnell verschlissen und eingerissen sind.

Varianten

Griffpolster für Kinderwagen sind inzwischen in den vielfältigsten Größen, Farben, Mustern und Designs erhältlich, wodurch sich auch ein optisch unauffälliger Wagen individuell ausstatten lässt. Die gängigsten Griffpolster für Kinderwagen bestehen aus weichen Materialien: Polyester, Moosgummi, Schaum- oder Baumwollstoff. Griffpolster für Kinderwagen sind ausgesprochen strapazierfähig und passen sich aufgrund ihres dehnbaren Stretch-Materials an nahezu jeden Kinderwagengriff an, wodurch sie einfach über die beschädigten Stellen an den Griffen mit Hilfe eines Klettverschlusses in nur wenigen Handgriffen befestigt werden. Letztendlich fühlt sich ein Griffpolster für Kinderwagen im Gegensatz zum klassischen Aluminiumgriff besser und wärmer an und unterscheidet sich sogar in der Qualität. Um die passenden Griffpolster für Kinderwagen zu finden empfiehlt es sich, erst verschiedene Materialien auszuprobieren.

Passende Reinigung der Polstergriffe

Mit jedem Spaziergang kommt der Kinderwagen mit Staub, Krümeln, schmutzigen Windeln, Flecken und sonstigen Verunreinigungen in Kontakt, die eine Brutstätte für Keime und Bakterien bieten. Besonders bei nasskalten Temperaturen im Herbst und im Winter sollten die Gestelle, Reifen und Bremsen mindestens monatlich, besser sogar wöchentlich gereinigt werden, um so eine längere Haltbarkeit des Kinderwagens zu garantieren. Dabei sollte auch die Reinigung der Griffpolster nicht vernachlässigt werden. Falls das Griffpolster für Kinderwagen geringe Verschmutzungen aufweist, sollte es zunächst mittels eines Textilreinigers sowie eines feuchten Tuchs beziehungsweise eines Feuchttuchs gesäubert und anschließend imprägniert werden, woraufhin das Kind mindestens drei Stunden nicht in den Kinderwagen gesetzt werden darf, um jeglichen Kontakt mit Giftstoffen zu vermeiden.  Bei groben, hartnäckigen Flecken empfiehlt es sich, ein spezielles Fleckenspray aufzutragen und die Griffpolster sodann in der Waschmaschine bis 30° C zu waschen. Um die Textilien besonders hygienisch zu reinigen, sollte ein mildes Waschmittel gewählt werden, so dass das Kind vor Hautreizungen geschützt wird. Das Trocknen der Griffpolster sollte im Anschluss an der Luft und nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt getrocknet werden, um ein Einlaufen wie auch ein Ausbleichen zu verhindern. Andernfalls kann natürlich auch eine professionelle Reinigung der Griffpolster in Anspruch genommen werden. Sollte das Kind vor der Reinigung krank gewesen sein, hilft ein desinfizierendes Waschmittel sämtliche Keime abzutöten und eine eventuelle Übertragung zu vermeiden.

Fazit

Im Allgemeinen kann man sagen, dass es nahezu essentiell ist, Griffpolster für den Kinderwagen zu erwerben, da diese nicht nur Vorteile für die Schonung der Handgelenke und Arme mit sich bringen, sondern auch die Langlebigkeit des Wagens garantieren und preislich absolut erschwinglich sind. Jeder Konsument kann letztendlich selbst entscheiden, ob Griffpolster für Kinderwagen tatsächlich notwendig sind, allerdings gibt es kaum nennenswerte Nachteile.