PINOFIT Faszienrolle Wave (azure)

25,99 *

inkl. MwSt.

Jetzt bei Amazon kaufen
in den Warenkorbgewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

  • Sorgenfreie Bestellung
  • In Kooperation mit dem Affiliatepartner

* am 23. März 2019 um 2:49 Uhr aktualisiert


Typ Faszienrollen
Marke PINOFIT
EAN(s)0711730617245
4260408930927

Produktbeschreibung

Die PINOFIT Faszienrolle Wave ist ein Qualitätsprodukt. Entwickelt von der Firma PINO – professioneller Hersteller von Produkten der Physiotherapie – in Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten, wird diese Massagerolle auch den Ansprüchen professioneller Anwender gerecht.   Dieser Faszienroller besteht aus einem ultraleichten, besonders robusten Hohlkern für mehr Stabilität während des Faszientrainings. Der Mantel aus einem hochwertigem Spezialschaumstoff sorgt für höchste Rutschfestigkeit und Formbeständigkeit der Faszienrolle Wave. So massieren Sie Ihre verspannten Muskeln gezielt und können sicher sein, dass die Rolle den Belastungen standhält. Die speziell strukturierte Oberfläche mit Wellenprofil sorgt für noch intensivere Trainingseffekte. Was bringt das Training mit einer Faszienrolle? Bewegungsmangel, Überbelastung, Stress: Unsere Faszien müssen im Alltag viel aushalten. Von daher sind fasziale Verspannungen und Verklebungen nicht selten. Das regelmäßige Training mit einer Faszienrolle kann für eine verbesserte Beweglichkeit Belastbarkeit Regeneration sorgen. Ebenfalls kann sich das Training effektiv auf Flexibilität Bewegungsqualität Erholung auswirken und die Durchblutung anregen. Mit der PINOFIT Faszienrollen Wave können Sie effizient und einfach loslegen. Der Effekt von stärkendem Training und intensiver Massage spezifischer Muskelgruppen tut eben doppelt gut. Warum die PINOFIT Faszienrolle Wave kaufen? Extra-lang und extra-leicht Mantel aus hochwertigen Polyurethanschaum Besonders robuster Innenkern Wellenförmige Oberflächenstruktur In Vielen bunten Trendfarben

€ 25,99 *

inkl. MwSt.

Jetzt bei Amazon kaufen
gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

* Preis wurde zuletzt am 23. März 2019 um 2:49 Uhr aktualisiert